KELLER Home » KCS » News ru » Keramtex 2018 - Das Ziegelwerk Braer, der größte „Prjanik“ von Tula ru

Keramtex 2018 - Das Ziegelwerk Braer, der größte „Prjanik“ von Tula

Die alljährliche russische Konferenz KERAMTEX wurde in diesem Jahr in der altrussischen Stadt Tula abgehalten. In Russland sagt man, Tula empfängt seine Gäste mit dem Tulaer „Prjanik“, also der russischen Variante des Lebkuchens. Die beiden KERAMTEX-Organisatorinnen Elena Yumascheva und Elena Leskova beschenkten nicht nur alle Teilnehmer mit dem leckeren Lebkuchen, sie glänzten auch durch eine perfekte Organisation und sorgten für ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.

Das Ziegelwerk BRAER, eines der neuesten Werke, das KELLER HCW in Russland ausgerüstet hatte, öffnete für eine Werksbesichtigung seine Fabriktore. Das Werk ist für die Jahresproduktion von 105 Millionen Normalformat (NF) mit 33 % Lochanteil, 9,84 Millionen Blöcken mit 55 % Lochanteil sowie zusätzlich 300 000 Standardziegel pro Tag ausgelegt. Über 200 Konferenzteilnehmer aus vielen Landesteilen Russlands sowie anderen Ländern hatten die Möglichkeit bekommen, BRAER zu besichtigen. Sie waren durchwegs positiv von dem hochmodernen, funktionellen und voll automatisierten KELLER-Werk, das von hoch qualifiziertem BRAER-Personal betreut, gewartet und gepflegt wird, beeindruckt.

KELLER HCW war bei der Konferenz mit einer großen Abordnung vertreten. Die KELLER-Delegation setzte sich aus Vertretern aus den Bereichen Vertrieb und Service zusammen. Ganz nach der Devise „Alles aus einer Hand“, war auch ein Spezialist von MORANDO-RIETER für den Bereich der Aufbereitung und Formgebung mit an Bord. Diese Konstellation bewährte sich. Während und nach der Werksexkursion gab es viele Fragen und Fachgespräche, die von dem kompetenten Team professionell moderiert und beantwortet wurden.

Den theoretischen Teil der Konferenz unterstütze KELLER HCW und MORANDO-RIETER mit zwei Fachbeiträgen. Das Thema TIEFREDUKTION wurde von Torsten Bärtels (Leiter Vertrieb KELLER HCW) und Ekaterina Zakharova (Generaldirektorin KELLER VOSTOK) erläutert. Andrea Saglietti (Gebietsvertreter MORANDO-RIETER) und Björn Braukmann (Vertriebsassisent KELLER HCW) hielten einen Vortrag über das Hochleistungswalzwerk GIGANT. Die Präsentationen zielten auf die aktuellsten Themen der grobkeramischen Industrie, die Instrumente, die zur Diversifizierung der Oberflächen und der Verbesserung der Qualität des einheimischen Produktes beitragen sollten. Die Fragestellung lautete: Ist der russische Markt für solche Produkte bereit? Die Vorträge wurden vom Fachpublikum interessiert verfolgt. Anschließend wurden offene Fragen erläutert und Kontakte zu potenziellen Kunden geknüpft.

Ein wichtiges Anliegen der Veranstaltung war, das auch in der schwierigen wirtschaftlichen Situation, in der die russische Baubranche aktuell steckt, der Anspruch nicht verloren geht, zu kooperieren und neue Strategien zu entwickeln. Diese sollten einerseits kostensparend andererseits aber auch qualitätserhaltend und innovativ sein. Auch KELLER HCW und BRAER werden sich mit diesen schwierigen Fragen auseinandersetzen müssen.

Pressekontakt:
KELLER HCW GmbH
www.keller.de
Kontaktperson
Yvonne Niemeyer
Marketing
Tel.: + 49  5451 85229
E-Mail: yvonne.niemeyer@keller.de