KELLER Home » ITS » News ru » Kompakt-Pyrometerserie CellaTemp PK ru
Mit der Serie CellaTemp PK bringt Keller bereits die 3. Generation von Kompaktpyrometern in der Bauform mit M30 Zentralgewindeform auf den Markt. Aufgrund der denkbar einfachen Montage hat sich diese Bauform inzwischen auch bei vielen anderen Messgeräten durchgesetzt. Die neue Serie umfasst 12 Modelle zur berührungslosen Temperaturmessung in Bereichen von – 30 bis + 2500 °C. Dabei wird das Gerät auch in einer Version mit einem Lichtleiter als Verbindung zwischen dem Messkopf und der Elektronik angeboten. Die Übertragung der Infrarotstrahlung erfolgt über den Lichtleiter. Der Vorteil ist, dass der optische Messkopf ohne Kühlung in Umgebungstemperaturen bis 250 °C einsetzbar ist. Auch bei beengten Montagebedingungen oder sehr hohen elektromagnetischen Feldern ist der Einsatz des Messkopfes problemlos möglich.

Neu an der CellaTemp PK-Serie ist die Integration der kompletten Bedienung des Gerätes über die Tasten. Bei vergleichbaren am Markt angebotenen Kompaktgeräten ist am Gerät oft nur der Emissionsgrad einstellbar. Ansonsten ist für die Einstellung weiterer Parameter zwingend ein PC erforderlich. Gerade wenn die Geräte an schwer zugänglichen Stellen montiert sind, ist eine Parametrierung und Überprüfung mittels eines PC’s doch sehr umständlich und mit hohem Aufwand verbunden.

Die neue Gerätegeneration verfügt über ein neuartiges, sehr leuchtstarkes und gleichzeitig stromsparendes LED-Display zur Anzeige des Messwertes und Konfiguration der Parameter.

Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung des CellaTemp PK auf die Betriebssicherheit gelegt. Neueste elektronische Sicherungsmaßnahmen verhindern eine Zerstörung des Gerätes bei einem fehlerhaften Anschluss. Dabei weißt die integrierte Diagnosefunktion per Anzeige auf eine unzulässige Versorgungsspannung, eine Überbelastung der Ausgänge, eine Verwechslung der Anschlüsse und ein Betrieb außerhalb zulässigen Messbereiches hin. Auch wird angezeigt, wenn im Störfall durch Ausfall der Kühlung die maximal zulässige Betriebstemperatur von 65 °C überschritten wird.

Weiterhin wurde bei der Entwicklung ein besonderer Fokus auf die einfache Handhabung und auf ein intuitives Bedienkonzept gelegt. Trotz der zahlreichen Funktionen ist die Parametrierung denkbar einfach. Damit inbegriffen ist eine Simulationsfunktion: Bei der Inbetriebnahme kann damit durch die Eingabe eines simulierten Temperaturwertes auch ohne ein heißes Objekt die korrekte Skalierung und Konfiguration nachgeschalteter Umsetzer, einer Fernanzeige oder einer SPS überprüft werden.

Zur Erhöhung der Betriebssicherheit wurde eine Testfunktion integriert, die per Taster oder externem Signal ausgelöst wird, um im laufenden Betrieb auch ohne Messobjekt die Funktion des Gerätes jederzeit überprüfen zu können. Zum einfachen Bedienkonzept gehört auch die Möglichkeit zur Schnellverstellung des Emissionsgrades.

Das Pyrometer besitzt jetzt einen standardisierten M12-Anschluss, so dass handelsübliche Leitungen verwendet werden können.

Neu im CellaTemp PK ist ein konfigurierbarer Schaltkontakt, um direkt eine unzulässige Objekttemperatur anzuzeigen oder fehlerhafte Produktionsteile per Weiche aussortieren zu können.

Neben den universell einsetzbaren Modellen mit den Messbereichen 0-1000 °C, 250-1600 °C und 500 – 2500 °C umfasst die Serie auch Geräte für Sonderanwendungen, wie z.B. der Messung von Glasoberflächen, der störungsfeien Messung in flammenbeheizten Öfen oder der Messung von Aluminium und blanken Metallen bei niedrigen Temperaturen. Auch für die Messung unter extremen und aggressiven Umgebungsbedingungen wie in der Asphalt-, Zement- und Betonindustrie wird ein Gerät mit einer extrem widerstandfähigen Linse angeboten.

Da die Kompaktgeräte vielfach in Produktionsanlagen eingesetzt werden und hierbei auch teilweise starken Vibrationen ausgesetzt sind, wurden besondere Maßnahmen vorgesehen, damit die Geräte auch bei starker Vibration und Stoßbelastung über viele Jahre zuverlässig funktionieren.

Die Anwendungsgebiete sind aufgrund der weiten Messbereiche und der zahlreichen Modelle sehr vielseitig und umfassend von der Pharmaindustrie, dem Lebensmittelbereich, der keramischen Industrie, der Stahlindustrie mit ihren vielfältigen Anwendungsgebieten, den Industrieöfen sowie der Einsatz in Kraftwerken und Verbrennungsanlagen.


www.keller.de

Kontaktperson:
Albert Book
Division Manager
KELLER MSR Infrared Thermometer Solutions
Tel.: + 49 5451 85320
E-Mail: albert.book@keller-its.de

Presse

Neue Generation der Kompakt-Pyrometerserie CellaTemp