KELLER Home » SERVICE » Unternehmen » Pressemitteilungen » Ziegelwerk «Likolor» von KELLER HCW in Nowosibirsk in Betrieb genommen

Ziegelwerk «Likolor» von KELLER HCW in Nowosibirsk in Betrieb genommen

[Juli 2009] Das Ziegelwerk mit einem gesamten Investitionswert von ungefähr 2 Mrd. Rubel (ca. 45,5 Mio. Euro) ist am Freitag, den 31. Juli 2009 in Nowosibirsk im Stadtbezirk Kirovski mit einer beeindruckenden Eröffnungszeremonie in Betrieb genommen worden. Ein Grundstück von 7 ha steht für das moderne Ziegelwerk und die Infrastruktur zur Verfügung.

Die Leistung des Ziegelwerks «Likolor» beträgt 63 Mio. Standard-Ziegel pro Jahr und ist für die Versorgung sowohl des Investors der größten Baugesellschaft der Stadt Nowosibirsk "Perwy stroitelny fond" selbst, als auch anderer regionaler Bauunternehmer ausgelegt.

"Die Bestellungen liegen bereits vor. Ungefähr 60% sind für unseren Eigenbedarf vorgesehen, und die übrigen 40% gehen in den Verkauf. Die ersten Ziegel werden auf unsere Baustellen in die Rayons Perwomaiski, Leninski und Zajelzowski geliefert werden. Unsere Hauptabnehmer werden meine Kollegen sein, Baufirmen aus dem Gebiet Nowosibirsk", gibt Majis Mamedow, der Vorstandsvorsitzende des «Perwy stroitelny fond», Journalisten nach der Eröffnungszeremonie bekannt.

Die Herstellungskosten eines Vormauerziegels betragen ungefähr 3,5-4 Rubel pro Stück. Laut Aussage von Herrn Mamedow konnte ein solcher Wert dank der Automatisierung der Produktionslinie erreicht werden; die Anlagen für das Ziegelwerk sind von der deutschen Firma KELLER HCW geliefert worden.

Insgesamt beliefen sich die Investitionen bei diesem Projekt auf ungefähr 2 Mrd. Rubel. Annähernd 80% davon stellten Kreditmittel der Nomos-Bank dar. Den Worten des Vize-Präsidenten der Nomos-Bank, Alexander Roiko, nach, ist die Kreditlinie für einen Zeitraum von sechs Jahren eröffnet worden. Aufgrund der Krise im Bausektor können die Bedingungen noch überarbeitet werden, die Finanzierung des Projektes wird aber auf keinen Fall eingestellt werden.

"Das Werk darf nicht im Stich gelassen werden. Erstens ist gegenwärtig eine schwierige Zeit zu verzeichnen, und zweitens steht uns die Winterperiode bevor, in der die Nachfrage sowieso abflaut. Das bedeutet, dass erneut Kredite zur Verfügung gestellt werden müssen, damit Geldmittel in den Umlauf gebracht werden. Damit die Ziegel Absatz finden, muss man an staatlichen Programmen beteiligt sein, welche ebenfalls Bankgarantien erfordern", erklärt A. Roiko.

Laut Viktor Tolokonski, dem Gouverneur des Gebietes Nowosibirsk, ist die Technologie, welche im Werk bei der Produktion von Ziegel zum Einsatz kommen wird, die modernste und zugleich die einzige ihrer Art in gesamt Westsibirien.

"Die Unterstützung seitens der staatlichen Organe bestand in der kurzfristigen Abstimmung des Projektes, sowie in der Suche und der Zuteilung eines geeigneten Bauplatzes. Heute muss nun alles getan werden, damit sich eine Nachfrage nach diesen einzigartigen Produkten einstellt, damit unsere Bauunternehmen, die ihre Ziegel gegenwärtig aus Krasnojarsk oder dem Baltikum beziehen, anfangen, diese hier zu kaufen", gibt der Wladimir Gorodetzki, der Bürgermeister von Nowosibirsk zu verstehen.

Das Werk ist im Rayon Kirow von Nowosibirsk gelegen. Die Wahl dieses Bauplatzes ist dadurch bedingt, dass sich 8 km vom Gelände entfernt das Tonvorkommen Werch-Tulinskoje mit einer Fläche von 32,7 ha befindet, welches die Rohstoffbasis der neuen Ziegelproduktion darstellen soll. Die Betriebsmasse setzt sich aus 80% Ton und 20% Sand zusammensetzt.

Der «Perwy stroitelny fond» ist ein Unternehmen mit mehreren Geschäftsbereichen, welches Firmen in sich vereinigt, deren Betätigungsfeld sich auf den Bausektor erstreckt. Seine Strategie besteht in der Bereitstellung der gesamten Bandbreite von Bauarbeiten aus eigener Kraft – angefangen mit der Produktion von Beton und Ziegel, bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe des Objektes.



Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
mehr...