KELLER Home » SERVICE » Unternehmen » Pressemitteilungen » Verblendziegelwerk ZAO "Pawlowskaja Keramika" feierlich eingeweiht

Verblendziegelwerk ZAO "Pawlowskaja Keramika" feierlich eingeweiht

[April 2008] Die feierliche Zeremonie der Werkseinweihung fand in Anwesenheit von Vertretern der Gebietsverwaltung, Vertretern der finanzierenden Bank, der Sberbank, sowie weiteren geladenen Ehrengästen aus den verschiedensten Bereichen mit einem sehr großen Medienaufgebot bei strahlendem Sonnenschein an Russlands Himmelszelt am 24. April 2008 in Pawlowsky Posad, Russland statt.

Führende Vertreter der russischen Politik hoben in ihrer Rede deutlich hervor welch großartiger technischer Fortschritt an diesem Standort realisiert wurde, und welche große Bedeutung dies moderne Ziegelwerk für die gewonnenen Mitarbeiter und Spezialisten sowie auch für die Stadt und umliegende Region hat.

Das Ziegelwerk ist in der ersten Baustufe auf eine Jahresleistung von 60 Mio. hochwertigen Verblendziegeln nach der GOST 530-2007 ausgelegt, und kann durch weitere Investitionen auf einen jährlichen Output von 75 Mio. gesteigert werden. Somit wird die 100 jährige Tradition der Herstellung von grobkeramischen Produkten an diesem Ort wettbewerbsfähig weiter existieren können.

In seiner Eröffnungsrede bedankten sich die Geschäftführer der KELLER HCW Jean-Jacques Wagner und Laurenz Averbeck für das entgegengebrachte Vertrauen und den stetigen Dialog, der freundschaftlichen Kooperationen und der Teamarbeit bei den Verantwortlichen der ZAO "Pawlowskaja Keramika" in der gesamten Projektphase und Auftragsabwicklung.

Das Mitglied des Direktorenrates Oleg Schaparenko des Ziegelwerkes ZAO "Pawlowskaja Keramika" reflektierte: 2003 wurde die Idee für das Werk geboren, 2004 wurde das Projekt konkret umgesetzt und 2005 mit der Realisierung des modernen Werkes begonnen. Herr Schaparenko bedankte sich bei Allen, die an uns geglaubt haben – bei der russischen Bank und insbesondere bei der Firma KELLER HCW.

In seiner Festrede unterstrich der Generaldirektor Harry Tränkle die Einzigartigkeit dieses modernen Werkes und bedankte sich bei den Aktionären, allen Firmen die an diesem Projekt mitgewirkt haben und besonders bei seinen Mitarbeitern für die geleistete Arbeit.



Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
mehr...