KELLER Home » SERVICE » Unternehmen » Pressemitteilungen » Techniker der Berufsbildenden Schulen Osnabrück entwickeln neuartige Antriebsstation bei KELLER HCW in Ibbenbüren-Laggenbeck

Techniker der Berufsbildenden Schulen Osnabrück entwickeln neuartige Antriebsstation bei KELLER HCW in Ibbenbüren-Laggenbeck

[Juli 2013] Schon seit vielen Jahren bietet KELLER HCW Schülerinnen/Schülern und Studentinnen/Studenten die Möglichkeit, Projektarbeiten, Praxissemester oder Abschlussarbeiten bei einem weltweit angesehenen Maschinenbauunternehmen unter optimalen Arbeitsbedingungen durchzuführen. "In unseren Fachabteilungen werden fachliche Leistungen, schulisches und studentisches Engagement besonders gefördert," erklärt der Leiter des Bereiches Elektrotechnik, Automatisierungs- und Prozesstechnik, Dipl.-Ing. Josef Schröter. "In enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen entwickeln wir zukunftsorientierte Konzepte für die Keramikindustrie. Mit dem KELLER K-matic System haben wir Maßstäbe in der Automatisierung der Grobkeramikprozesse gesetzt. Unsere Kunden wissen und schätzen, dass die Produkte von KELLER HCW konsequent an den Anforderungen der Praxis ausgerichtet sind. Absolute Zuverlässigkeit der Anlagensteuerung und -überwachung, Zukunftssicherheit und dabei hoher Bedienkomfort und schnelle Erlernbarkeit verschaffen ihnen klare Vorteile, mit denen Sie Vorsprung erzielen".

Im Rahmen einer zweijährigen Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker, Fachrichtung Informations- und Automatisierungstechnik , an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Osnabrück führten drei angehende Absolventen eine Projektarbeit bei KELLER HCW in Ibbenbüren-Laggenbeck durch. Von Februar bis März 2013 war die Gruppe jeweils zwei Tage in der Woche bei KELLER HCW tätig. Das Projekt mit dem Titel "Aufbau einer Antriebsstation für Kundenschulungen mit Siemens S7 SPS und SEW Antriebstechnik" wurde vom Projektteam, bestehend aus Ansgar Thomann, Lars Heseding und Dennis Forstmann, erfolgreich durchgeführt. Betreut wurde die Gruppe durch Ulrich Wiewel, Leiter der technischen Ausbildung der Abteilung Elektrotechnik bei KELLER HCW. Die gelungene Techniker-Arbeit wird zukünftig bei Antriebsschulungen der Kundenfachkräfte bei KELLER HCW von großem Nutzen sein.

Auf einer mobilen Schulungswand sind zwei Antriebssysteme angebracht, die bei KELLER HCW häufig verwendet werden. Diese können abwechselnd über ein Bedientableau am Schaltschrank gesteuert werden. Auf einem Touchpanel, das ebenfalls auf dem Schaltschrank angebracht wurde, können jederzeit die aktuellen Motorenwerte abgelesen werden. Die notwendige Visualisierung wurde ebenfalls vom Projektteam erstellt. Zusätzlich ist es möglich, die Motoren auch über eine speicherprogrammierbare Steuerung zu bedienen. Alle für die Steuerung der Motoren notwendigen Eingaben werden auf dem Touchpanel gemacht. Sicherheitstechnisch ist die Anlage mit einem Not-Aus versehen, der die Motoren nach Betätigung zum Stillstand bringt.

Ziel der Schulungen ist es, den Fachkräften das Know-how zu vermitteln, das zur Wartung und eventuell zur Erweiterung des Steuerprogramms einer solchen Anlage notwendig ist. Deshalb ist die Schulungswand modular aufgebaut. So können leicht einzelne Betriebsmittel ausgetauscht und die Anlage sowie die Schulung selbst auf dem neusten Stand gehalten werden. Die angehenden Techniker konnten in diesem Abschlussprojekt am Ende ihrer Ausbildung erlerntes Wissen praktisch umsetzen und sich einen ersten Eindruck davon verschaffen, was in ihrem späteren Berufsleben auf sie zukommt.

Ansgar Thomann, Lars Heseding und Dennis Forstmann haben das Projekt mit der Note 1,0 abgeschlossen.

KELLER HCW gratuliert zum Techniker-Abschluss und wünscht alles Gute für die berufliche Zukunft und weitere Qualifikationen. 



Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
mehr...