KELLER Home » SERVICE » Unternehmen » Pressemitteilungen » Sibirisches Ziegelwerk von KELLER HCW arbeitet bei -34 °C

Sibirisches Ziegelwerk von KELLER HCW arbeitet
bei -34 °C

[März 2012] Nowosibirsk bildet nicht nur das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Sibiriens, sondern ist mit fast 3 Millionen Einwohnern auch die drittgrößte Stadt in ganz Russland. In den letzten Jahren konnte hier eine rege Bautätigkeit verzeichnet werden, wodurch die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Baumaterialien und insbesondere Ziegeln sich dementsprechend gestaltet hat.

Die Aufgabe, dieser Nachfrage gerecht zu werden und die Stadt mitsamt der umliegenden Regionen mit keramischen Baustoffen zu versorgen, haben sich die Investoren des Ziegelwerks OOO "Kirpitsichny Zavod Likolor" gesetzt. So ist im Beisein hochrangiger lokaler Honoratioren die feierliche Eröffnung des mit Abstand leistungsstärksten und modernsten Ziegelwerks Sibiriens vor den Toren Nowosibirsks erfolgt.

Die Leistung dieser Produktionslinie beläuft sich auf jährlich 63 Millionen NF-Einheiten. Ein eigenes Rohstoffvorkommen versorgt das Werk mit Tonrohstoffen, welche die Herstellung von Hinter- und Vormauerziegeln mit Lochanteil und ganzseitiger Anfasung vom Format 1,0 und 1,4 NF bei Festigkeiten von bis zu M 200 sicher stellen. Ebenso bietet die Anlage die Möglichkeit, Blockziegel unterschiedlicher Formate herzustellen (2,1 und 10,7 NF).

Das Projekt ist in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Firma KELLER HCW erfolgt, welche die gesamte Produktionslinie, angefangen bei der Aufbereitung und Formgebung, über Maschinenanlage und Tunneltrockner, bis hin zum Tunnelofen projektiert, geliefert und in Betrieb genommen hat.

Als Zugeständnis an die rauen klimatischen Bedingungen, welche in Sibirien während der kalten Jahreszeit vorherrschen, ist an das Ziegelwerk ein großes überdachtes Tonlager von über 9.000 m² angeschlossen, welches dessen Versorgung mit verarbeitungsfähigen Rohstoffen auch im Winter sicher stellt.

Von hieraus werden Ton und Sand über den Kastenbeschicker dem Kollergang sowie einer zweistufigen Walzwerkkaskade zugeführt. Alternativ kann die Betriebsmasse nach erfolgter Aufbereitung entweder ins Sumpfhaus gefahren oder direkt an den Extruder weitergeleitet werden.

In Abhängigkeit vom jeweiligen Ziegelformat gewährleistet der Universalabschneider eine Stundenleistung von 1.080 - 11.029 Formlingen.

Der hohe Automatisierungsgrad des Ziegelwerks findet u.a. in der nachfolgenden Anlage zur automatischen Be- und Entladung von Formlingsträgern und Trocknerwagen Ausdruck, welche über einen Nassspeicher in den Tunneltrockner mit Drehlüftern gefahren werden. Nass- und Trockenspeicher gewährleisten den ununterbrochenen Betrieb des Tunneltrockners auch in der arbeitsfreien Zeit.

Zwei Setzroboter sorgen für das Beladen der Tunnelofenwagen in Übereinstimmung mit dem vorgesehenen Besatzschema.

Über ein Stichgleis, auf welchem die benötigte Anzahl an beladenen Ofenwagen angesammelt werden kann, um den Tunnelofen ebenfalls rund um die Uhr zu beschicken, werden die getrockneten Formlinge zunächst einem Vorwärmer zugeführt, um anschließend in den Tunnelofen einzufahren.

Die Befeuerung des Ofens erfolgt in der Hauptbrennzone über eine Deckenbrenneranlage, wobei die letzte Brennergruppe zur periodischen Reduktion (Flashing) ausgerüstet ist, was zur Einstellung eines ästhetischen Farbspieles auf der Oberfläche der gebrannten Ziegel beiträgt.

Analog zur Setzanlage erfolgt die Entladung der Ofenwagen ebenfalls mit Hilfe von Robotern, welche die fertigen Produkte der Paktierungs- und Verpackungslinie zuführen. Auf dieser werden die Ziegel auf Paletten zu Versandpaketen zusammengestellt, in Schrumpffolie eingeschweißt und als fertiges Versandpaket dem Gabelstapler zum weiteren Transport in das überdachte Produktlager bereit gestellt. 

Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
mehr...