KELLER Home » SERVICE » Unternehmen » Pressemitteilungen » KELLER HCW – A keyria COMPANY

KELLER HCW – A keyria COMPANY

[Oktober 2007] Das neue Design der KELLER HCW-Internetpräsentation steht symbolisch für die aktuelle, dynamische Entwicklung der gesamten Unternehmensgruppe: Modernisierung und Wandel auf der einen, Kontinuität und Zurückgreifen auf Bewährtes auf der anderen Seite. Seit ihrem Verkauf im Jahr 2006 agiert die CERIC Group als Division der Groupe Legris Industries. Von nun an tritt diese Division unter dem neuen Namen keyria auf – sie hat ihren Sitz in Paris und wird von einem international erfahrenen Führungsteam gesteuert.

• Präsident und Hauptgeschäftsführer Charles-Antoine de Barbuat
• Leitender Geschäftsführer Jean-Jacques Wagner
• Direktor Finanzen und Personalwesen Rémy Jeannin
• Direktor Technologie und Innovation Bernard Peuch
• Direktor Strategie und Marketing Guillaume Baril

keyria – das sind fünf Engineeringeinheiten, die ihre Projekte von der Aufbereitung bis zur Verpackung, von der Einzelkomponente bis zur schlüsselfertigen Anlage realisieren:

ADLER
CERIC
KELLER
MORANDO
EQUIPCERAMIC

Jede dieser Engineeringeinheiten arbeitet autonom mit eigenen Geschäftsleitungs- und Vertriebsstrukturen.

Die Einheit KELLER umfasst die deutschen Unternehmen KELLER HCW in Ibbenbüren-Laggenbeck, die Rieter-Werke in Konstanz und die Novoceric Transportanlagen GmbH in Mellrichstadt.

Die enge Zusammenarbeit dieser drei Unternehmen unter dem gemeinsamen Motto "Professionals in Heavy Clay Works" garantiert auch in Zukunft ebenso innovative wie wirtschaftliche Lösungen.

Mit der neuen Organisationsstruktur ändert sich auch die Geschäftsführung in den drei Unternehmen:

Für die zur Einheit KELLER gehörenden Unternehmen bilden Jean-Jacques Wagner als Vorsitzender sowie Laurenz Averbeck und Karsten Biermann das neue Geschäftsführerteam von KELLER HCW. Dieter Schäufler und Karsten Biermann teilen sich die Geschäftsführung der Rieter-Werke, die Geschäftsführung der Novoceric Transportanlagen GmbH wird auch in Zukunft von Robert Kohl und Bernd Endrich wahrgenommen.

Ulrich Hagemann übernimmt die Gesamtvertriebsleitung für KELLER HCW.

Neben den Engineeringeinheiten wird es in Zukunft übergreifend für alle keyria Unternehmen zwei internationale Serviceorganisationen geben:

keyriaLabs zur zentralen Steuerung von Laboraktivitäten, Forschung und Entwicklung von Zukunftstechnologien, Schadstoffreduzierungen sowie Energieeinsparungen
keyria INTERNATIONAL als weltweites Servicenetzwerk garantiert dem Kunden eine schnelle individuelle Betreuung in wirtschaftlichen und technischen Belangen. 



Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
mehr...