KELLER Home » SERVICE » Unternehmen » Pressemitteilungen » Gemeinschaftsprojekt der Divison KELLER: Die erste deutsch-italienische Dachziegelpresse DR 6-2400-IV-HA für die Girnghuber GmbH in Marklkofen

Gemeinschaftsprojekt der Divison KELLER:
Die erste deutsch-italienische Dachziegelpresse
DR 6-2400-IV-HA für die Girnghuber GmbH in Marklkofen

[August 2011] 400 Tonnen Presskraft, 17,5 Pressungen pro Minute bei vier gleichzeitig ausgepressten Dachziegeln (>10/m²). Das sind die Hauptkennwerte der Rieter-Werke Dachziegelpresse DR 6-2400-IV-HA. Diese wurde Mitte Dezember 2010 an die Firma Girnghuber GmbH mit Sitz in Marklkofen ausgeliefert um die bestehende 200 Tonnen Presse zu ersetzen.

Dieser Typ Dachziegelpresse befindet sich weltweit in dieser, oder ähnlicher Ausführung bereits vielfach erfolgreich im Einsatz. Jedoch ist dieses Projekt hervorzuheben. Es handelt sich hier um die erste Dachziegelpresse die nach Konstruktionsunterlagen der Rieter-Werke komplett bei Morando in Asti gefertigt und montiert wurde und mit einer Steuerung der Firma KELLER HCW ausgestattet an den Kunden geliefert wurde.

Ein länderübergreifendes Gemeinschaftsprojekt innerhalb der Division KELLER mit Zukunftspotenzial. Dabei wurden die Kompetenzen der Firmen Morando, Rieter-Werke und KELLER HCW gebündelt um die Presse weiter zu verbessern. Die Sechskant Trommel mit einer Breite von 2.400 mm wurde von Morando weiter verstärkt, um auch unter Extrembelastung annähernd durchbiegungsfrei (kleiner 0,2 mm) zu arbeiten. Die hydraulische Abnahme wurde überarbeitet, die Bremswirkung der Scheibenbremse optimiert und das Malteserkreuz modifiziert. KELLER HCW hat die bestehenden Steuerungsstrukturen optimiert und auf Siemens S7 Basis die KELLER K-Matic aufgesetzt. Hierdurch kann eine durchgängige Steuerungsstruktur von der Formgebung bis zur Verpackung von KELLER HCW angeboten und auch auf Prozessleitebene dargestellt werden. Die bereits herausragenden Merkmale der Rieter-Konstruktion wurden selbstverständlich beibehalten. Besonders zu nennen sind hier Trommelbreiten 1.600 mm bis 2.400 mm, die Presskraft von 400 Tonnen, der Direktantrieb über einen Getriebemotor mit Bremse um Bewegungen präzise zu übertragen sowie die längjährig bewährte Druckerzeugung über eine 6-fach gelagerte Excenterwelle.

Die Presse wurde Mitte Dezember 2010 in kürzester Zeit in Marklkofen montiert. Nach knapp 3-wöchiger Weihnachtspause wurde Mitte Januar 2011 mit der Inbetriebnahme begonnen. Bereits Anfang Februar konnte im Dachziegelwerk 2 der Girnghuber GmbH wieder voll produziert werden. Im Speziellen wurde bei der Abnahme der Presse durch die Firma GIMA auf die Qualität des höchst anspruchsvoll auszupressenden Dachziegelformats geachtet. Dieses charakterisiert sich durch eine sehr ebene große Oberflächenkontur, wodurch ein Fließen des Tons beim Pressvorgang erschwert wird. Durch die erhöhte Presskraft von 400 Tonnen konnte dieses Format mit der geforderten Taktzahl unter Einhaltung der hohen Qualitätsansprüche der Girnghuber GmbH vorgefahren werden.



Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
mehr...