KELLER Home » SERVICE » Unternehmen » Pressemitteilungen » Division KELLER neu strukturiert

Division KELLER neu strukturiert

[Juni 2011] Nach einem Jahr mit und in der Division KELLER haben wir eine erste Zwischenbilanz gezogen. Wir haben hinterfragt, ob wir unsere gesteckten Ziele erreicht haben, ob wir den Anforderungen des Marktes gerecht geworden sind und ob beziehungsweise welche Verbesserungspotenziale es gibt.

Zunächst einmal können wir resümieren, dass es uns im zurückliegenden Jahr gelungen ist, eine sehr gute fachliche und persönliche Vernetzung innerhalb der Division KELLER zu erreichen. Durch das Zusammenwirken der Unternehmen KELLER HCW, Novoceric, Rieter und Morando wird das weitreichende Know-how der Mitarbeiter an den Standorten Ibbenbüren-Laggenbeck, Mellrichstadt, Konstanz und Asti erfolgreich genutzt, um qualitativ hochwertige und komplexe Einzellösungen sowie Turn-Key-Lösungen für die grobkeramische Industrie anbieten und realisieren zu können. Die Herstellung beinahe sämtlicher Komponenten innerhalb der Division ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität sowie beste Performance. Unser erklärtes Ziel, die Ausweitung der Service-Aktivitäten im KELLER Divisions-Verbund, ist nicht nur erfolgreich umgesetzt worden, es wird auch vom Markt als wegweisend anerkannt.

Kundennähe, Qualität und Termintreue sind und bleiben die Kriterien, an denen wir im Markt gemessen werden. In einem nach wie vor schwierigen Marktumfeld liegen hier die täglichen Herausforderungen, denen wir uns stellen wollen und müssen. Insofern gilt es, Abläufe kontinuierlich weiter zu vereinfachen, zu harmonisieren und zu verbessern, um den vorgenannten Marktanforderungen noch besser gerecht werden können.

Vor diesem Hintergrund haben wir zum 1. Juni 2011, mit Rückwirkung auf den 1. Januar 2011, die deutschen Unternehmen KELLER HCW, Novoceric und Rieter zu einer Einheit zusammenführt. Die Unternehmensstandorte in Ibbenbüren-Laggenbeck, Mellrichstadt und Konstanz bleiben ebenso bestehen wie die etablierten Markennamen.

Die durch die Verschmelzung der drei Unternehmen erzielten Synergie-Effekte kommen den Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern der "neuen" KELLER HCW GmbH gleichermaßen zugute. Mit vereinten und gebündelten Kräften blicken wir deshalb optimistisch in die Zukunft, unseren Spitzenplatz als Maschinen- und Anlagenbauer für die grobkeramische Industrie zu festigen und weiter auszubauen.



Ihre Cookie & Datenschutz-Einstellungen
Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
mehr...