KELLER Home » ICS » Robotics » Röben Brüggen

Qualitätskontrolle der Extraklasse dank ausgeklügelter Robotertechnik

Anlagentechnik von KELLER ICS setzt neue Qualitätsstandards bei Ziegeln mit hochsensiblen Oberflächen

Wieder einmal ist es den Ingenieuren von KELLER aus Ibbenbüren-Laggenbeck gelungen, eine zukunftweisende Anlage für die Keramikindustrie zu entwickeln. Dank modernster Förder- und Antriebstechnik wurde eine prozesssichere Lösung mit hoher Verfügbarkeit geschaffen, die sowohl beim Qualitätsmanagement als auch bei der Anlagenproduktivität neue Standards setzt. Für die Firma Röben Tonbaustoffe GmbH aus Brüggen am Niederrhein, hat KELLER ICS eine vollautomatische Anlage mit Robotertechnik entwickelt, die Ziegel vereinzeln, auf Qualität prüfen, sortieren und endverpacken kann.

Mit einer Leistung von 4300 Ziegeln pro Stunde werden dabei Flächenziegel aus einem Direktbesatz entladen, einzeln gepackt und auf ihre Unterseite gekippt, um anschließend in definierten Abständen einem automatischen Oberflächen-Inspektionssystem zugeführt zu werden. Komplett berührungslos werden dort die Oberflächen der sensiblen Dachziegel auf Maß, Rissfreiheit, Form und Oberflächengüte geprüft. In Sekundenbruchteilen entscheidet die Anlage darüber, ob die geprüften Ziegel den hohen Qualitätsansprüchen genügen und zur Verpackung übergeben werden können. Jede noch so kleine Abweichung der frei konfigurierbaren und sehr eng gesetzten Toleranzen wird registriert, archiviert und der entsprechende Ziegel vollautomatisch aussortiert. Die geprüften und für gut befundenen Ziegel werden mittels Robotertechnologie in Kleinpäckchen zusammengestellt und für den Transport umreift. Die Anzahl der Ziegel in den Kleinpäckchen ist frei konfigurierbar und reagiert flexibel auf die Marktanforderungen.

Die Maschinentechnik wurde von KELLER ICS schlüsselfertig auf bestehende Platzverhältnisse angepasst und stellt erneut ein gelungenes Beispiel für die gute Zusammenarbeit der Häuser Röben Tonbaustoffe und KELLER dar.