KELLER Home » ICS » Gesamtanlagen » Werk Ibstock Leicester

KELLER baut hochmodernes Vormauerziegelwerk für Ibstock

In den Midlands, in der Nähe von Leicester, im Ort Ibstock wurde in diesem Jahr eines der modernsten Ziegelwerke der Welt für die Produktion von Fassadenziegeln eröffnet. In Ibstock werden schon seit den 1830er Jahren Ziegel hergestellt. Seitdem entwickelt sich der Standort durch Innovation aus Tradition nachhaltig weiter. Seit Oktober 2015 ist IBSTOCK eine Aktiengesellschaft. Die IBSTOCK PLC ist heute eines der größten Baustoffgeschäfte an der Londoner Börse.

Das erklärte Ziel von Ibstock ist es, gemeinsam mit dem traditionsreichen Maschinen- und Anlagenbauer KELLER HCW GmbH die Marktführungsposition in der Bauproduktbranche weiter auszubauen. Basierend auf dieser Aufgabenstellung wurde das neue Ziegelwerk am IBSTOCK Headquarter Standort errichtet. Im neuen Werk werden kundenorientiert 100.000.000 Soft Mud Ziegel pro Jahr in verschiedensten Farben und Formen hergestellt.

 

Produktion

Vom Beginn der Projektphase wurde auf einen möglichst niedrigen Energieverbrauch viel Wert gelegt. Mit dem klaren Fokus auf Energieeinsparung erweist sich der Tunneltrockner im speziell konzipierten Wärmeverbund mit dem modernen Tunnelofen und einem wärmedurchgangsoptimierten Tunnelofenwagenaufbau als das richtige Konzept. Der Lieferanteil von KELLER beginnt mit der Übernahme der pressfeuchten Formlinge auf die Trockengutträger und der vollautomatischen Beladung der neu entwickelten Tunneltrocknerwagen.

Die vollautomatische Nass-Trockenseite

Die Tunneltrocknerwagen zeichnen sich durch ein geschlossenes Chassis aus. Überschüssiger Sand verteilt sich nicht im Trockner, sondern wird aufgefangen und nach der Entladung durch eine vollautomatische Reinigungsanlage abgesaugt.

Die vollautomatische Setzanlage

Die vollautomatische Setzanlage ist mit insgesamt 6 Robotern und einer 8 reihigen Transportstrecke ausgestattet, bestehend aus Zahnriemen - und Gurtförderern. Integrierte Abfallgurtförderer entsorgen etwaigen Trockenbruch.Eine automatisierte Entstaubungsanlage sorgt für minimale Staubemission im Bereich der Maschinenanlage.

Die vollautomatische Entladeanlage

Die vollautomatische Entladeanlage beginnt mit der Paketentladung vom Ofenwagen. Mit Robotern werden die Pakete lagenweise entstapelt und in 2 x 6 Reihen aufgeteilt, sortiert und zu palettenlosen Paketen von 500 Ziegeln verpackt. In der Entlade- und Verpackungsanlage werden ausschließlich Zahnriemen und Gurtförderer zum Transportieren verwendet, lediglich im Bereich der Paketumreifung werden Rollenförderer eingesetzt.

Der Tunneltrockner

Üblicherweise werden in der Produktion von Soft Mud Ziegeln Kammertrockner eingesetzt. Bedingt durch die weiterentwickelten Tunneltrocknerwagen und dem von KELLER entwickelten Trockner mit horizontalen Schlitzdüsen war Ibstock sofort von den Vorteilen des KELLER –Tunneltrockners überzeugt. Der Tunneltrockner zeichnet sich durch eine optimale Luftströmung verbunden mit einem sehr guten Energieverbrauch aus. Durch Wagenspeicher im Nass – und Trockenbereich ist ein kontinuierlicher Schub auch außerhalb der Maschinenlaufzeit absolut sichergestellt.

Der Tunnelofen

Der Tunnelofen mit vorgeschaltetem Warmhalter ist ebenfalls für den kontinuierlichen 24/365 Betrieb konzipiert und produziert mit einer Leistung von durchschnittlich 16 Tunnelofenwagen am Tag. Mit dem Konzept der Isolierung der Tunnelofenwände und -decke, der innenliegenden Dichthaut aus Teflonfolie, der Luftumwälzung im Aufheiz- und Abkühlbereich, der energieoptimierten Deckenbrenneranlage und einer flexiblen K-MATIC Tunnelofensteuerung konnten bereits nach kurzer Zeit beste Produktergebnisse mit niedrigsten Energieverbräuchen realisiert werden.


Fazit

Dieses für Ibstock und KELLER wichtige Projekt wurde verbunden mit der professionellen Zusammenarbeit aller Partner zu einem vollen Erfolg. Eine derartige Anlage mit einer Produktionsleistung von 100.000.000 erstklassigen Ziegeln pro Jahr bei niedrigstem Energie und Personalaufwand ist zurzeit nur in Ibstock zu finden.