Jobs + Karriere
KELLER HCW als ArbeitgeberWen wir suchenSo erreichen Sie uns
Kontakt weltweit
Unser VertriebsteamVertreter weltweit
Unternehmen
Kontakt KELLERStandorteFirmenhistorieManagementhandbuch PressemitteilungenKELLER DialogMessetermine
Mediathek
VideothekProspektarchiv
Einkauf
Lieferantenformular
Haus Keller
Sprache: Deutsch English Français русский
Home » Maschinen + Anlagen » Verpackungsanlagen

Verpackungsanlagen

Verpackungsmaschinen und -anlagen für alle Anforderungen

KELLER HCW konzipiert und realisiert Verpackungsmaschinen und -anlagen für alle kundenspezifischen Anforderungen:

  • Anlagen zur Stapelung
  • Anlagen zur Palettierung
  • Anlagen zur Umreifung
  • Anlagen zum Einschweißen

Sonderwünsche - wie zum Beispiel das Einlegen von Papierlayern - können selbstverständlich berücksichtigt werden.

Palettierungsanlagen

Die modernen Palettierungsanlagen von KELLER HCW zeichnen sich durch ein Höchstmaß an Flexibilität und Vielseitigkeit aus. Insbesondere durch den Einsatz von speziell entwickelten Greifern ist es den Robotics-Spezialisten aus Ibbenbüren-Laggenbeck gelungen, ebenso kompakte wie effiziente Lösungen zu realisieren.

Folienhaubenautomaten

Folienhaubenautomaten von KELLER HCW gehören seit vielen Jahren zur Standardausstattung in vielen Ziegelwerken rund um den Globus. Schnell, zuverlässig und preiswert - so lassen sich die wesentlichen Vorzüge dieser bewährten Technik am Besten auf einen Nenner bringen.

Ein Referenzbeispiel: Verpackungsanlage für Dachziegel und Zubehördachziegel für die Jacobi Tonwerke (Bilshausen)

Projektumfang:

  • Neue Verpackungsanlage für Dachziegel und Zubehördachziegel
  • Integration in bestehende vor- und nachgeschaltete Maschinen, Steuerungen und Produktionsabläufe

Die Firma Jacobi Tonwerke, traditionsreicher Dachziegelproduzent mit modernsten Produktionsanlagen im niedersächsischen Bilshausen und Duderstadt, hat mit der Investition in eine neue leistungsstarke und hoch flexible Verpackungsanlage für Dachziegel und Zubehördachziegel einen weiteren Schritt zu einem zukunfts- und bedarfsorientierten Unternehmen vollzogen. Jacobi Tonwerke hat in enger Zusammenarbeit mit der KELLER HCW GmbH das Konzept für die neue Verpackungsanlage entwickelt, die schließlich auch von KELLER HCW in Ibbenbüren-Laggenbeck geplant, konstruiert und gefertigt wurde. Im Frühjahr 2005 wurde dann die Anlage durch Jacobi Tonwerke und Keller HCW in kürzestmöglicher Zeit eingebaut und problemlos in Betrieb genommen. Dabei musste der Lieferumfang in bestehende vor- und nachgeschaltete Maschinen, Steuerungen und Produktionsabläufe integriert werden, was ebenfalls störungsfrei gelungen ist.

Lieferumfang:

Die neue Verpackungsanlage besteht aus:

  • einem Sortierbereich mit einem Hilfspalettenumlauf und 2 Robotern
  • einer Folienverpackung mit Tauchanlage sowie 
  • der Palettierung der Produkte.

Die Komplexität der Anlage wird durch zwei Ausgangsparameter deutlich:

  1. Als zu verpackende Produkte kommen Dachziegel und Zubehördachziegel für 11 verschiedene Dachziegelmodelle sowie zwei Flächenziegelmodelle durch die Anlage. Jedes Format hat dabei unter Umständen seine ganz spezielle Verpackungsanforderung.
  2. Es werden gleichzeitig bis zu drei verschiedene Produkte von den Ofenwagen entladen. Diese maximal drei verschiedenen Produkte kommen von zwei Seiten in die Verpackungsanlage hinein.


Sortieranlage

Die Ofenwagenentladung sowie das Bilden der Kleinpäckchen geschieht manuell (Bild 2). Dabei werden die Produkte auf Hilfspaletten zu Kleinpäckchen zusammengestellt. Die Hilfspaletten werden auf Förderbändern am Sortierpersonal entlang transportiert. Eine spezielle Codierung an den Hilfspaletten und ein entsprechendes Erkennungssystem sorgen für die richtige Zuordnung der verschiedenen Produkte an die nachfolgenden Maschinensysteme.

Abweichend von diesem hauptsächlich genutzten Verpackungsweg werden Sonderformate manuell zu Stangen gebildet und danach automatisch in die Anlage eingeschleust. Ebenso kann die Folienverpackung nach Vorwahl am Bedientableau umfahren werden. Dann wird ohne Schrumpffolie weiter verpackt.

Fazit

Mit der, im Sinne des Wortes, einzigartigen Verpackungsanlage bei Jacobi Tonwerke, ist die Integration von neuen modernen Maschinen in ein bestehendes Werk mit einer umfangreichen Produktpalette bestens gelungen. Die Verpackungsabläufe wurden sinnvoll automatisiert und rationalisiert, ohne auf die menschliche Intelligenz und Beurteilungsfähigkeit an der entscheidenden Stelle zu verzichten. Dabei ist die Anlage leistungsstark und für alle markt- und produktspezifischen Bedürfnisse hoch flexibel.





Ihr Kontakt zum KELLER-Team
Sprechen Sie unsere Experten an!
Sprechen Sie uns direkt an!
Telefon +49 (0) 5451 850

Schreiben Sie uns Ihre Nachricht. Das Team der KELLER Experten wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Firma:
Name:
E-Mail:
Thema:
Nachricht: